Miller bestritt unter anderem Kämpfe bei Strikeforce, beim Pride-Nachfolger Jason miller pdf und zwei Kämpfe in der Ultimate Fighting Championship. März 2010 umfasste seine Wettkampfstatistik 23 Siege und sieben Niederlagen.

Jason Miller war Moderator der Reality-TV-Show Bully Beatdown, die seit März 2009 auf MTV läuft, mittlerweile in der dritten und letzten Staffel. Dezember 1980 in einem Militärkrankenhaus geboren. Beide Elternteile waren beim Militär und so verbrachte die Familie die meiste Zeit seiner Jugend beim Herumreisen in den Vereinigten Staaten. Die Familie lebte in Sozialsiedlungen an Armeestützpunkten, am längsten in Fort Bragg, North Carolina. Nachdem er sein Zuhause verlassen hatte, begann er im Land herumzureisen um seine MMA-Karriere weiterzuführen. Um seinen Lebensstil zu finanzieren, kämpfte er in kleinen Veranstaltungen im ganzen Land und unterrichtete Mixed Martial Arts. Er war berühmt dafür, in einem Kleinbus vor dem HB Ultimate Training Center in Huntington Beach in Kalifornien zu leben.

Nach dem Kampf gegen Ronald Jhun brach ein Aufruhr aus und Miller wurde durch Mark Moreno auf den Hinterkopf geschlagen. Robbie Lawler durch Arm Triangle in der dritten Runde. Im Dezember desselben Jahres verlor Mayhem seine erste Titelverteidigung in einem Kampf, in dem er als Favorit galt, gegen Frank Trigg durch TKO in der zweiten Runde. Derzeit kämpft Mayhem für die japanische MMA-Veranstaltung DREAM, wo er Teil des 2008-Mittelgewicht-Grand-Prix war. Er wurde von Ronaldo de Souza bei DREAM. 4 im Halbfinale des Turniers besiegt. Der Kampf endete mit einem frustrierenden Abbruch, Miller landete einen Soccer Kick auf Jacarés Stirn.

Letztendlich verlor Miller den Kampf um den Strikeforce-Mittelgewichtstitel durch eine einstimmige Entscheidung gegen Jake Shields. Obwohl er unfähig war, den Niederwürfen von Jake Shields standzuhalten, erzielte er auch ein paar Niederwürfe spät in der ersten Runde, und kam am nächsten den Kampf zu beenden, als er Shields in den letzten 10 Sekunden der dritten Runde in ein Body Triangle brachte. Miller begegnete Tim Stout bei Strikeforce: Nashville am 17. April 2010 und gewann den Kampf durch TKO in der ersten Runde.

Danach sollte Miller Robbie Lawler am 16. Es gab den Verdacht, dass Miller im Oktober gegen Nick Diaz kämpfen würde, doch der Kampf wurde nicht realisiert. April 2011 wurde bekannt gegeben, dass Miller Strikeforce verlässt und nun wieder in der UFC kämpft. Sein erster Gegner war Aaron Simpson, dem er am 2. Juli 2011 im Rahmen des Events UFC 132 begegnete.

Der Kampf musste wegen der „The Ultimate Fighter“-Teilnahme von Miller abgesagt werden. Zum ersten Mal in der Geschichte des „The Ultimate Fighter“ sollten im Finale am 3. Nach der Niederlage gegen CB Dollaway beim Ultimate Fighting Championship 146 gab UFC-Präsident Dana White am Tag darauf bekannt, dass die Karriere von Miller bei der UFC beendet ist. Charles Pearson: Getting To Know: Jason „Mayhem“ Miller. Tommy Myers: Ronaldo ‚Jacare‘ Souza signs with Strikeforce. Maggie Hendricks: Shields picks up Strikeforce title with win over ‚Mayhem‘.

Loretta Hunt: Mayhem-Sakuraba Agreed for Dream 16. Due to „TUF 14,“ Jason Miller vs. Aaron Simpson scratched from UFC 132. Jason „Mayhem“ Miller slated for The Ultimate Fighter 14 Finale. UFC boss confirms Jason ‚Mayhem‘ Miller done with organization.