Datei in einem Google drive service manual zurückgibt, beginnend am angebenen offset über bis zu maxlen Bytes. Weg, um den Inhalt einer Datei in einen String zu lesen. Es werden Techniken zur Speicherabbildung genutzt, um die Performance zu erhöhen, falls das Betriebssystem dies unterstützt. Statt dessen ist TRUE zu verwenden.

Falls Sie keinen eigenen Context benötigen, können Sie diesen Parameter mit NULL überspringen. Die Position, an der das Lesen im Originalstream beginnt. Negative Offsets zählen vom Ende des Streams an. Für kleine Offsets kann der Sprung funktionieren, allerdings ist dies nicht vorhersagbar, weil hierbei auf dem gepufferten Stream gearbeitet wird. Maximale Länge der zu lesenden Daten. Standardmäßig wird solange gelesen bis das Ende der Datei erreicht wird.

Beachten Sie, dass dieser Parameter auf den Stream angewendet wird, der durch die Filter verarbeitet wird. Unterstützung für negative offsets wurde hinzugefügt. Die offset- und maxlen-Parameter wurden hinzugefügt. Anmerkungen Hinweis: Diese Funktion ist binary safe.